• home 3.jpg
  • 00.jpg
  • aa3.jpg

Nachbarschaft

Nächster Nachbar der MUSIKINSEL ist das «Haus der Stille», das von den Schwestern der Spirituellen Weggemeinschaft geführt wird. Es steht auch Laien offen, die Meditation und geistliche Begleitung suchen.

Im Osten der Insel befindet sich die Spitzkirche "Magdalenenkapelle", welche von der katholischen und der reformierten Kirchgemeinde paritätisch genutzt wird. Sie ist besonders beliebt für Hochzeitsfeiern.

Im Gebäude anschliessend an die MUSIKINSEL, bietet Tilia Menschen mit Beeinträchtigung und herausforderndem Verhalten Beschäftigungsmöglichkeiten. Das von ihr betriebene Atelier Miracolo und das Atelier der Kunst, deren Eingang sich neben der Klosterkirche befindet, stehen Besuchern offen.

Magdalenenkapelle

Die prächtige Klosterkirche ist eine der schönsten Barockkirchen der Schweiz. Am Sonntag wird hier die Heilige Messe gelesen. Auf ihren beiden historischen Orgeln finden regelmässig Konzerte statt.

Auf dem Festland liegt der Gutsbetrieb des ehemaligen Klosters. Dieser wird seit 1998 von der Stiftung Fintan gepachtet. Unter dem Dach dieser Stiftung arbeiten verschiedene biologisch-dynamisch ausgerichtete Betriebe, die auch zahlreiche Arbeitsmöglichkeiten für Menschen mit Behinderungen bieten.

1862 leitete der damalige Staatsschreiber Gottfried Keller die Umwandlung des Klosterkellers Rheinau in die Zürcher Staatskellerei ein. Die Staatskellerei ist seit 1997 eine Tochter der Mövenpick AG und einer der grössten Weinproduzenten der Deutschschweiz. Sie befindet sich in den Gebäulichkeiten um den Klosterplatz.

Eingangsportal 1 staaatskeller  2

Back to top